Blogeinträge

Notizen, Erlebnisberichte und Tipps über Naturfotografie, Naturphänomene, Meteorologie.

Spätherbst in den Berchtesgadener Bergen

Canon

Canon EOS 6D mit Canon EF 400mm f/5.6L USM, 1s bei f/6.3, ISO 100, Selbstauslöser, Spiegelvorauslösung, RAW, Stativ, Bildausschnitt nachträglich festgelegt

Erst sah es so aus, als ob mein nächtlicher Aufstieg nicht gerade von Erfolg gekrönt sein würde. Ziemlich am Anfang übersah ich eine Abzweigung, was mich eine Stunde Zeit gekostet hat. Im weiteren Aufstiegsverlauf Richtung Jenner waren die Wege dann wegen einer dünnen Schnee- und Eisschicht teilweise recht glatt. Mein eigentliches Ziel, den Schneibstein-Gipfel konnte ich unter diesen Bedingungen vergessen. Zu guter Letzt verwandelte sich der klare Sternenhimmel in ein Wolkenmeer. Vom Sonnenaufgang würde ich wohl wenig sehen. Ich war ziemlich unschlüssig, was ich tun sollte: Im kalten Wind erst mal abwarten, was sich tut? Die Tour einfach abbrechen? Oder doch weitergehen?

Canon

Canon EOS 6D mit Canon EF 17-40mm f/4L USM @ 32mm, 1/8s bei f/8, ISO 100, Selbstauslöser, Spiegelvorauslösung, RAW, Stativ

Aber dann, pünktlich zum Sonnenaufgang um 7:30 Uhr wandte sich das Blatt doch noch zu meinen Gunsten. Die Wolken ließen noch genügend Licht durch und sorgten für satte Farben.

Canon

Canon EOS 6D mit Canon EF 400mm f/5.6L USM, 2s bei f/32, ISO 100, Selbstauslöser, Spiegelvorauslösung, RAW, Stativ

Ein farbintensiver Sonnenaufgang und reflektierender Schnee – die perfekte Kombination.

Canon

Canon EOS 6D mit Canon EF 400mm f/5.6L USM, 2s bei f/32, ISO 100, Selbstauslöser, Spiegelvorauslösung, RAW, Stativ

Oben: Blick auf den vom Herbstschnee eingezuckerten Großen Hundstod.
Unten: Streiflicht der aufgehenden Sonne auf dem Watzmann-Massiv, links davon wieder der Große Hundstod, unten der Königssee – von einer Nebelschicht bedeckt.

Canon

Canon EOS 6D mit Canon EF 24-105mm f/4L IS USM @ 65mm, 1/6s bei f/10, ISO 100, Selbstauslöser, Spiegelvorauslösung, RAW, Stativ

Canon

Canon EOS 6D mit Canon EF 17-40mm f/4L USM @ 30mm, 0.5s bei f/22, ISO 100, Selbstauslöser, Spiegelvorauslösung, RAW, Stativ, Grauverlaufsfilter

Goldene Lärchen inmitten einer winterlichen Kulisse. Ich mag es, wenn der Schnee die Konturen in den Felsen scharfzeichnet.

Canon

Canon EOS 6D mit Canon EF 24-105mm f/4L IS USM @ 105mm, 1/40s bei f/5, ISO 640, RAW

Mit Null Grad war es ziemlich frisch. An den Blatträndern bildete sich Reif. Immer wieder musste ich aufpassen, um nicht auf gefrorenen Pfützen auszurutschen. Der Schneibstein-Aufstieg kam für mich nicht mehr in Frage.

Canon

Canon EOS 6D mit Canon EF 24-105mm f/4L IS USM @ 105mm, 1/80s bei f/6.3, ISO 400, RAW

Der Herbst zaubert schöne Farben. Bald wird alles im Schwarz-Weiß des Winters versinken.
 

Baumstämme

Canon

Canon EOS 6D mit Canon EF 24-105mm f/4L IS USM @ 65mm, 1/100s bei f/6.3, ISO 200, RAW.

Wacholder gehört zu den für Korsika typischen Bäumen. Das Holz ist sehr zäh und widerstandsfähig, die Bäume können sehr alt werden. Wind und Wetter erzeugen interessante Wuchsformen. Oben ein Stamm aus den Bergen, unten ein Baum an der Küste.

Canon

Canon EOS 6D mit Canon EF 70-200mm f/4L IS USM @ 155mm, 1/200s bei f/8, ISO 100, RAW.


 

Mauereidechsen

Canon

Canon EOS 6D mit Canon EF 70-200mm f/4L IS USM @ 200mm, 1/320s bei f/6.3, ISO 100, RAW,
Bildausschnitt nachträglich festgelegt

In Korsika begegnen einem Eidechsen auf Schritt und Tritt. Besonders schön ist diese Tyrrhenische Mauereidechse mit ihrem langen smaragdgrünen Schwanz.

Canon

Canon EOS 6D mit Canon EF 70-200mm f/4L IS USM @ 200mm, 1/320s bei f/6.3, ISO 100, RAW

Eidechsen zu fotografieren ist eine besondere Herausforderung. Bisher war es mir nur einmal durch Zufall gelungen. Jetzt konnte ich es an einem Flusslauf in aller Ruhe noch einmal probieren. Man braucht ein Teleobjektiv mit einer möglichst geringen Nahdistanz, um die kleinen Tiere formatfüllend fotografieren zu können. Geht man aber zu nah ran, tritt das Motiv ziemlich fix den Rückzug an. Man muss also behutsam sein.

Die zweite Schwierigkeit ist die Bildschärfe. Bei einer Brennweite von 200 Millimetern und kurzer Entfernung zum Motiv schrumpft die Schärfentiefe auch bei Blendenwerten von f/6.3 und höher auf einen sehr kurzen Bereich. Es ist praktisch unmöglich, eine Eidechse aus kurzer Distanz vom Kopf bis zur Schwanzspitze scharf abzubilden. Die allgemeine Faustregel aus der Tierfotografie hilft auch hier: Der Fokus sollte auf dem Auge des Tieres sitzen.

Canon

Canon EOS 6D mit Canon EF 70-200mm f/4L IS USM @ 200mm, 1/400s bei f/7.1, ISO 100, RAW,
Bildausschnitt nachträglich festgelegt

Letzte Faustregel, die bei Eidechsen gar nicht leicht zu realisieren ist: Die Kamera sollte möglichst auf Augenhöhe des Tieres sein. Bei Eidechsen hilft da nur eins: Man muss sich selber wie eine Eidechse auf die Steine legen.
 

Smaragdgrüne Gumpe

Canon

Canon EOS 6D mit Canon EF 24-105 f/4 L IS USM @ 32mm, 1s bei f/22, ISO 100, Selbstauslöser, RAW

Smaragdgrüne Gumpe in Nordkorsika. Es war ein wunderbarer schattiger Ort, der zum Klettern und Baden einlud. Da ich mein Stativ nicht dabei hatte, habe ich die Kamera auf den Boden gelegt und den Selbstauslöser benutzt, um bei der langen Belichtungszeit von einer Sekunde ein scharfes Bild machen zu können.

Gewitter

text

Canon EOS 6D mit Canon EF 17-40 f/4 L USM @ 19mm, 30s bei f/11, ISO 100, RAW, Selbstauslöser, Spiegelvorauslösung, Stativ.

Dieses Gewitter mit unglaublich vielen Blitzen musste ich einfach fotografieren. Immer wieder wurde es so hell, dass man Zeitung hätte lesen können.

Durch eine Belichtungszeit von 30 Sekunden konnte ich alle Blitze festhalten, die in dieser Zeit im Sucher auftauchten. Das Gewitter dauerte über 2 Stunden. Nach einiger Zeit hatte ich mein Setup so optimiert, dass ich unter einem Vordach im Trockenen saß und das ganze gemütlich im Sessel mit einem Bier genießen konnte. Naturfotografie muss ja nicht immer anstrengend sein :)

test

Canon EOS 6D mit Canon EF 17-40 f/4 L USM @ 17mm, 30s bei f/7.1, ISO 100, RAW, Selbstauslöser, Spiegelvorauslösung, Stativ.

Beim Weißabgleich während der RAW-Konvertierung habe ich die Farbtemperatur manuell ins Bläuliche verschoben, weil der Himmel auf den Bildern ursprünglich lila-grau war.

text

Canon EOS 6D mit Canon EF 17-40 f/4 L USM @ 17mm, 30s bei f/8, ISO 100, RAW, Selbstauslöser, Spiegelvorauslösung, Stativ.


 

Meine ersten Füchse (NMZ)

Canon

Canon EOS 6D mit Canon EF 400mm f/5,6 L USM, 1/800s bei f/5.6, ISO 100, RAW, Bildausschnitt nachträglich festgelegt

Heute habe ich meine ersten Füchse fotografiert. Es sind noch keine künstlerisch wertvollen Bilder, aber das Erlebnis an sich war echt schön.

Schon im Winter hatte ich den Fuchsbau auf einer Erkundungstour in einer kleinen Lehmgrube im Wald entdeckt. Anhand der Spuren im Schnee war leicht zu erkennen, dass der Bau befahren ist. Bei meiner Rückkehr jetzt im Frühling musste ich gar nicht viel tun, um die Füchse zu Gesicht zu bekommen.

Als ich mich am frühen Vormittag leise und vorsichtig dem Bau näherte, genossen die beiden die warme Sonne vor dem Bau. Obwohl sie mich sofort bemerkten, blieben sie – die Neugierde war wohl größer als die Angst. Nur bewegen durfte ich mich nicht. Selbst als ich nur versuchte, langsam in die Hocke zu gehen um die fotografische Perspektive zu verbessern, wurden sie sofort misstrauisch.

Canon

Canon EOS 6D mit Canon EF 400mm f/5,6 L USM, 1/800s bei F/5.6, ISO 100, RAW, Bildausschnitt nachträglich festgelegt

 

Im Moos

Spiegelung - perfect blue

Canon EOS 6D mit Canon EF 24-105mm f/4 L IS USM @ 24mm, 1/160s bei f/7.1, ISO 100, RAW.

Gestern und heute war ich in Moorgebieten der weiteren Umgebung unterwegs. Jetzt, Anfang Mai ist die Natur schon weit – ich staune jedes Jahr über die reiche Palette an unterschiedlichen Grüntönen, die der Frühling hervorzaubert.

Wasserspiegelung abstrakt

Canon EOS 6D mit Canon EF 400mm f/5.6 L USM, 1/125s bei f/7.1, ISO 100, RAW, Selbstauslöser, Bohnensack.

Wasserspiegelung - der grüne Punkt

Canon EOS 6D mit Canon EF 400mm f/5.6 L USM, 1/400s bei f/7.1, ISO 100, Selbstauslöser, Bohnensack.

Wiesensalbei

Canon EOS 6D mit Canon EF 100mm f/2.8L IS USM Macro, 1/80s bei f/2.8, ISO 100, Bohnensack.